Bildungsportal Schleswig-Holstein
Enrichment-Programm in Schleswig-Holstein (Logo)
 -
Enrichment-Programm

Interner Bereich Benutzername

Passwort


Der Verbund "Pinneberg / Neumünster / Bad Segeberg" heißt nun "Ostholstein".
-
Sie sind hier: > Bildungsportal > Enrichment-Programm Schleswig-Holstein

Enrichment-Programm Schleswig-Holstein

28.07.2016: Bitte beachten sie, dass der "Verbund Pinneberg/Neumünster/Bad Segeberg" in "Verbund Ostholstein" umbenannt wurde.

Schulische Begabtenförderung besteht aus mehreren Bausteinen. Zentral ist die individuelle Förderung innerhalb des Schulunterrichtes. Alle unterrichtlichen Maßnahmen, welche die individuelle Entwicklung des Einzelnen an jedem Schultag voranbringen, haben stets Vorrang: Methoden der Binnendifferenzierung, besondere Unterrichtsstrukturen oder Lernpläne. Durch den Austausch der Lehrkräfte, Eltern, Lernenden und außerschulische Anbieter sollen Lernangebote so abgestimmt werden, dass Förderung gelingen kann. Informationen zu Maßnahmen des Landes Schleswig-Holstein in diesem Bereich finden Sie im → Bildungsportal Schleswig-Holstein. Neben der individuellen Förderung im Unterricht ist es wichtig, begabten und engagierten Schülerinnen und Schülern mittels außerunterrichtlicher Impulse weitere Entwicklungschancen zu geben. Mit dem Enrichment-Programm bietet Schleswig-Holstein ein Konzept eines zusätzlichen Kursangebotes außerhalb der Unterrichtszeit für Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen.

Idee des Enrichment-Programms

Außerhalb der Unterrichtszeit werden andernorts Kurse angeboten, die thematisch und methodisch den üblichen Unterricht, der sich an Fächervorgaben orientiert, erweitern. Die hier zusammen treffenden Schülerinnen und Schüler haben in den Enrichment-Kursen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen mit ähnlich Begabten anderer Schulen auf einem anderen Niveau zu lernen, weil sie ähnliche Interessen bzw. Denk- und Arbeitsweisen mitbringen und sich weiter entwickeln wollen. Auch neue Freundschaften, Netzwerke können und sollen entstehen. Ziel ist es, Stärken zu fördern, neue Interessen zu entdecken und zu weiterem Lernen zu begeistern. In kleinen Lerngruppen können sich Kursleiterinnen und Kursleiter intensiv diesen Talenten zuwenden.

Teilnahme am Programm

Es nehmen nur Schülerinnen und Schüler teil, die von den Schulen nominiert werden. Vom schulpsychologischen Dienst empfohlene Schülerinnen und Schüler können ebenfalls nach Abstimmung mit der Schule Zugang zu Kursen erhalten werden.

Zur Organisation in Verbünden

Das Bildungsministerium hat ein Grundkonzept entwickelt, demzufolge sich Schulen in Städten und Kreisen zu Kooperationsverbünden zusammenschließen und innerhalb ihres Verbundes den talentierten Schülerinnen und Schülern anbieten, aus einem Kursangebot zu wählen. Zentrales Element ist das Onlinemeldeverfahren sowie die Möglichkeit, dass die Schulen sowohl für die Koordination des Projektes im Verbund als auch für einzelne Kursangebote durch Lehrkräfte Ausgleichsstunden bekommen können. Nach der jährlichen Ausschreibung des Programms im Nachrichtenblatt werden diese durch Schulleitungen beantragt.

Weitere Informationen...

Weitere Einzelheiten des Konzeptes und des Anmeldeverfahrens finden Sie unter → Informationen.
-
   
 
 - 
     
- -